Erfahrungs- und Wissensbasis, Zielgruppen und Geschäftsfelder

Diese werden im Wesentlichen bestimmt durch unseren Gründer, Eigentümer und Geschäftsführer Dipl. Kfm. Otto Henker.

In seinem wirtschaftswissenschaftlichen Studium an der Universität Mannheim – mit den Schwerpunkten verhaltenswissenschaftliche Betriebswirtschafts- und Managementlehre, Informations- und Entscheidungs- sowie Organisations- und Systemtheorie – hat er gelernt, wie man es machen sollte.

Danach hat er durch seine Tätigkeit bei der Siemens AG –  im damaligen Zentralbereich Technik, in dem auch die Produkt- und Verfahrensforschung angesiedelt war, praktisch erfahren, wie ein Technologie-Konzern sein  Change-Management gestaltet hat –  um zukunftsicher zu werden.

Später hat er in Beratungs- und IT-Projekten bei Banken, Versicherungen, Luftfahrt- und Energie-Unternehmen sowie in verschiedenen Industriezweigen hautnah erfahren, wie es die Großen machen.

In der Folgezeit hat er kleine Betriebe und mittelständische Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen sowie mehrere 100 Gesundheitseinrichtungen aus allen Sektoren der Gesundheitswirtschaft analysiert, beraten und in aller Regel optimiert.

Dabei ist Ihm klar und bewusst geworden, wo die Stärken unseres Mittelstandes und vieler KMU liegen – vor allem aber auch, wo sie Defizite, objektive Nachteile und Schwachstellen gegenüber den Großen haben.

Diese Defizite liegen weniger in den Kernprozessen, wo kleinere Einheiten ihre kreative Stärke entfalten und Innovationen schneller umsetzen, sondern in den  administrativen und dispositiven Nebenprozessen, wo betriebswirtschaftliches Führungswissen und strategische Management-Methoden eine immer stärkere Bedeutung erlangen.

Aus dieser Erkenntnis ist bei ihm die Vision und daraus folgende  Zielsetzung entstanden:

Ein besonderes, kombiniertes Methoden- und Leistungspaket  zu entwickeln und anzubieten, das mittlere und kleinere Unternehmen und Organisationen in die Lage versetzt, ihre Nachteile gegenüber den Großen auszugleichen und ihre Vorteile in punkto Flexibilität und Schnelligkeit auszubauen und so ihren Zukunftserfolg langfristig zu sichern.

Konkret hilft dieses Paket den Verantwortlichen, nicht nur Spezialisten in ihrem Fach zu sei, sondern zunehmend auch Generalisten im Management zu werden und dort genauso effizient und professionell zu arbeiten, wie in ihren fachlichen Kernprozessen.

Dieses Paket wird jeweils branchenspezifisch zugeschnitten und berücksichtigt dadurch die strukturellen und prozessualen Besonderheiten der einzelnen mikroökonomischen Einheit wesentlich besser als die einheitlich-zentralistisch aufgebauten Systeme der Großen, die überall aber nirgends gut passen!

Dieser entscheidende Vorteil kann zum Wettbewerbsvorsprung ausgebaut werden, wenn unser Angebot konsequent und ganzheitlich umgesetzt wird – vor allem in folgenden Wirtschaftszweigen und Branchen:
  • Mittelständische Familienbetriebe, KMU und vorallem auch Start up-Unternehmen, bei denen oft nur die technischen oder medizinischen Innovationen im Vordergrund stehen und das betriebswirtschaftliche Management-Wissen und -Können oft zu wünschen übrig lässt – zum Teil mit fatalen Folgen.
  • Gesundheitseinrichtungen im ambulanten-niedergelassenen und im stationären Krankenhaus-Sektor Auch hier wirkt sich der spezielle Zuschnitt auf das jeweilige medizinische Fachgebiet besonders vorteilhaft aus. Als Beispiel sei hier unsere „Fachspezifische Kosten- und Leistungsrechnung – HC-FA-KLR – genannt, die wesentlich genauere und validere Daten über die Selbstkosten ärztlicher und anderer medizinischer Leistungen liefert, als große ERP-Systeme.
    Unsere Auftraggeber erhalten dadurch verlässliche, nachvollziehbare, unabweisbare und reale IST-Kostendaten und Fakten, z.B. für die Kalkulation von Honorarsystemen. Diese Vorteile können vor allem folgende Zielgruppen nutzen
  • Ärztliche Berufsverbände und Wissenschaftliche Fachgesellschaften, Kassenärztliche Vereinigungen, Krankenkassen (GKV und PKV), Gesundheits- und Sozial-Ministerien, Landes- und regionale Gesundheitsämter sowie
  • Non-Profit-Organisationen.
    Je höher deren Verwaltungs- und Büroaufwand ist, desto mehr hilft unser Leistungspaket, die Bürokratiekosten zu senken, das Management und Controlling effektiver sowie die Administration und Organisation effizienter zu machen.